Die CDU beim Radeln

CDU: 1324km für den Kimaschutz und das Wohlbefinden
Die CDU Hadamar beteiligte sich beim diesjährigen Stadtradeln Wettbewerb und legte in den vergangenen drei Wochen 1324km klimafreundlich mit dem Fahrrad zurück. Beim Stadtradeln ging es darum, das Auto einfach mal stehen zu lassen und möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zu fahren. "Es sind die kleinen Wege, die in der Summe dazu beitragen können, etwas für unsere Umwelt zu tun. Samstagsmorgens mal mit dem Fahrrad zum Bäcker anstatt mit dem Auto oder mit dem Rad ins Büro. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für das eigene Wohlbefinden" so Fraktionsvorsitzender Bernhard Pietsch. Hadamar hat mittlerweile eine sehr gute Fahrradinfrastruktur. "Vor allem der hart umkämpfte Radweg durchs Kalkwerk ist ein ganz besonderes Highlight," so Andrea Ammann. Wenn nächstes Jahr noch der Radweg von Steinbach nach Oberzeuzheim fertiggestellt ist, kann man eine sehr schöne Rundfahrt durch alle Stadteile machen ohne auf eine vielbefahrene Hauptstraße zu müssen, so Stadtverordnetenvorsteher Michael Lassmann. Die CDU dankt Dorothe Ruoff, die für ihren Mann im Team CDU gefahren ist, der seine Kilometer für das Team "Stadtverwaltung" zurückgelegt hat.
Ein Teil des CDU Teams: Andrea Ammann, Dorothee Ruoff, Bernhard Pietsch, Michael Lassmann

« Schwimmbad Einheit »