Leserbrief Hans-Günther Brendel, Stadtverordneter

Zum Leserbrief „Abgehängte Stadtteile“ von Johannes Müller und Andreas Alfa, WFH vom Samstag, den 2.01.2021

Mit Erstaunen musste ich den Zeitungsartikel über sogenannte „abgehängte Stadtteile“ in Hadamar der WfH am 2. Januar lesen. Allen voran war es Bürgermeister Michael Ruoff, der zu allererst für die Stadtteile ein eigenes Glasfasernetz mit hohen Bundeszuschüssen geschaffen und sich für das Thema stark gemacht hat und es weiterhin tut. Nur dadurch konnte sich die Firma Motec in Steinbach als eine der ersten Firmen im Kreis schon sehr früh einen direkten Glasfaseranschluss (FTTH) ins Haus legen. Weiterhin erfolgte der Glasfaser-Ausbau in der Kernstadt. Öffentliches WLAN ist in Hadamar auch kein Fremdwort mehr, so wurde an städtischen Plätzen, im Freibad sowie in den Stadtteilen der Glasfaseranschluss für alle Schulen in Hadamar mit Bürgermeister Michael Ruoff über ein gemeinsames Kreisprojekt hergestellt. Weiterhin wurde der digitale Auftritt der Stadtverwaltung Hadamar mit einer neuen Internetseite und den Social-Media-Kanälen verbessert. Bis Ende 2022 werden sämtliche Rathausleistungen auch online angeboten werden und mit der von der CDU initiierten „Kommunal App Hadamar“ werden unsere Bürgerinnen und Bürger zukünftig direkt über Push-Nachrichten zu erreichen sein. Auch das neue Ratsinformationssystem und die erfolgreiche Teilnahme an der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ in Niederzeuzheim und Steinbach zeigen, dass das Thema „Digitale Infrastruktur“ bei unserem Bürgermeister sehr hohe Priorität hat und ganz konkret Punkt für Punkt abgearbeitet wird. Dazu zählt auch die Verbesserung der derzeitigen Versorgung über gigabitfähige Glasfaseranschlüsse für alle Haushalte (FTTH-Ausbau/Fiber to the Home), die in der Kernstadt beginnt und dann in den Stadtteilen fortgesetzt wird. Ein Bürgermeister kann dem privat-rechtlichen Unternehmen Syna sowie der Telekom nicht vorschreiben, wo sie mit dem Ausbau beginnt. Sicher ist, dass er sich auch weiterhin dafür einsetzt und ständig in Gesprächen ist, damit der Ausbau auch dort früher erfolgt, sodass alle Stadtteile noch besseres Internet bekommen. Zumal laut den Mitteilungen des Bürgermeisters auch die Deutsche Giganet und die Vodafone mit ihm hierzu in Verbindung steht. Dies sind Fakten und Ergebnisse! Bürgermeister Michael Ruoff arbeitet ganz konkret daran, dass das Thema der digitalen Infrastruktur in Hadamar weiter zügig vorangetrieben wird und setzt sich für die Belange aller Stadtteile in Hadamar ein.

Hans-Günther Brendl
CDU Stadtverordneter Hadamar

« Abfallkalender 2021 Der Mannebacher ist wieder da »